Zum Inhalt springen

DRESDEN-concept Research Groups

DRESDEN-concept (DDc) setzt sich zum Ziel, die Attraktivität des Wissenschaftsstandorts Dresden für exzellente unabhängige Nachwuchswissenschaftler:innen weiter zu erhöhen. Die enge Kooperation zwischen DDc Partnereinrichtungen und die vielfältigen Synergien innerhalb der Forschungsallianz bieten Nachwuchswissenschaftler:innen ein hervorragendes Umfeld und eröffnen attraktive Karrierewege.

In Form von DDc Research Groups wird herausragenden Nachwuchswissenschaftler:innen ein optimaler Rahmen zur Etablierung einer eigenen Arbeitsgruppe geboten. Die Arbeitsgruppen adressieren innovative Forschungsthemen und können dabei auf die Expertise von zwei oder mehreren DDc Partnereinrichtungen zurückgreifen, welche die DDc Research Group gemeinsam tragen.

Welche Kriterien müssen für die Einrichtung einer DDc Research Group erfüllt sein?

  • Der/die Leiter:in einer DDc Research Group ist im jeweiligen Fachgebiet international ausgewiesen, z.B. in Form von Publikationen in hochrangigen Zeitschriften oder Monographien, Einladungen zu Vorträgen, erfolgreicher Einwerbung von Projekten oder Patenten. Erfahrung in der erfolgreichen Betreuung von Studierenden sind vorteilhaft.
  • Im Einvernehmen mit dem DDc Vorstand ist zwischen den beteiligten DDc-Mitgliedseinrichtungen ein Kooperationsvertrag abzuschließen. In diesem werden die Bezeichnung der Nachwuchsforschergruppe festgelegt, ihre Unabhängigkeit bestätigt und ihre paritätische Finanzierung über einen Zeitraum von mindestens vier Jahren geregelt.
  • Leiter:innen von DDc Research Groups engagieren sich im DRESDEN-concept Verbund, beispielsweise in Form der aktiven Mitgestaltung eines fachlich passenden Scientific Area Committees (SACs) oder bei DDc Veranstaltungen.

Mit welchen Vorteilen ist die Einrichtung einer DDc Research Group verbunden?

DDc Research Groups profitieren als wichtiges Element der intensiven Vernetzung von der fachlichen Expertise und der Infrastruktur der DDc Trägereinrichtungen und deren Partner im Verbund. Durch die Präsentation der Arbeitsgruppen auf den Webseiten der beteiligten DDc Partner und von DRESDEN-concept, durch die regelmäßige Vorstellung der eigenen Aktivitäten im DDc Board und die aktive Mitgestaltung der DDc Forschungsagenda gewinnen die DDc Research Groups darüber hinaus enorm an Visibilität. Die Leiter:innen von DDc Research Groups werden selbstverständlich zu allen von DDc (mit)organisierten Veranstaltungen eingeladen. Des Weiteren erhalten DDc Research Groups maßgeschneiderte Angebote, z.B. in Form von Beratungs- und Unterstützungsleistungen zur Professionalisierung ihres Forschungsdatenmanagements oder zur Professionalisierung ihrer zielgruppengerechten Wissenschaftskommunikation.

Fördermaßnahme zur Unterstützung von DRESDEN-concept Research Groups

Leiter:innen von DRESDEN-concept Research Groups erhalten im Rahmen der EXU-Maßnahme „DRESDEN-concept Science and Innovation Campus“ eine Reihe von Angeboten, z.B. in Form von Beratungs- und Unterstützungsleistungen zur Professionalisierung des Forschungsdatenmanagements oder zur Professionalisierung ihrer zielgruppenspezifischen Wissenschaftskommunikation.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Förderung in Form einer Doktorandenstelle mit einer Laufzeit von 1-3 Jahren und / oder von Sachmitteln in Höhe von max. 20 T Euro/a. Die Vergabe erfolgt i.d.R. bedarfsabhängig in einem kompetitiven Auswahlverfahren.

Antragsberechtigt sind die Leiter:innen von DDc Research Groups.

In einem schriftlichen Antrag (ca. 1-2 Seiten) legen sie dar:
1. das spezielle Ziel, das mit der Fördermaßnahme erreicht werden soll;
2. der Umfang und die gewünschte Form der Unterstützung;
3. einen realistischen Zeitplan zur Erreichung des angestrebten Ziels;
4. die geplante Form des Engagements der DDc Research Group für die DRESDEN-concept Allianz;
5. ggf. Unterstützungsbedarf beim Aufbau eines Forschungsdatenmanagements;
6. ggf. Unterstützungsbedarf beim Thema Wissenschaftskommunikation.

 

jederzeit bei der DDc-Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@dresden-concept.de

  • Förderanträge können jederzeit bei der DDc-Geschäftsstelle eingereicht werden (bitte Kopie des Kooperationsvertrags der beteiligten DDc Partnereinrichtungen beilegen!).
  • Weiterleitung des Antrags, ergänzt um eine Stellungnahme der DDc-Geschäftsstelle, an den DDc-Vorstand.
  • Entscheidung über den Förderantrag durch den DDc-Vorstand spätestens zwei Monate nach Einreichung des Förderantrags.