Zum Inhalt springen

Wissenschaft in 3 Minuten – Regionalentscheid FameLab Germany Dresden, 23. März

23.03.2022

Wissenschaft spannend und kreativ in nur 180 Sekunden? „Talking Science“ lautet das Motto des internationalen Wettbewerbs für Wissenschaftskommunikation FameLab. Die Technischen Sammlungen Dresden laden am 23. März 2022 um 19 Uhr zum Regionalentscheid FameLab Germany ein. Nur drei Minuten haben die Teilnehmer:innen auf der Bühne Zeit, das Publikum und die Jury von ihrer Wissenschaftspräsentation zu überzeugen. Kein Powerpoint, keine Vortragsfolien – als Hilfsmittel ist lediglich erlaubt, was die Science Speaker am Körper tragen können. Neben der Fachkompetenz zählen auch Charisma und Performance der Vortragenden.

Die Jury aus Wissenschaft, Kunst und Kultur entscheidet über die Gewinner:innen des Abends. Ihr gehören Corinne Miseer, Geschäftsführerin von Dresden Marketing GmbH, Prof. Dr. Gianaurelio Cuniberti, Inhaber der Professur für Materialwissenschaft und Nanotechnik der Technischen Universität Dresden und Roland Schwarz, Direktor der Technischen Sammlungen Dresden, an. Der Regionalentscheid findet in diesem Jahr hybrid statt. Wer den spannenden Live-Wettbewerb vor Ort erleben möchte, kommt in die Technischen Sammlungen. Einlass ist 18.30 Uhr. Eine Reservierung wird empfohlen. Darüber hinaus können Interessierte über den Youtube-Kanal der Technischen Sammlungen teilnehmen und sich auch auf diesem Weg an der Onlineabstimmung für den Publikumspreis beteiligen. MDR Wissen wird den Stream zusätzlich auf seinem Portal übertragen.

In den Wissenschaftsring steigen junge Forscherinnen und Forscher, die in ganz verschiedenen Themenfeldern arbeiten: Warum machen Körperzellen Frühlingsputz? Was können wir von der Natur über Zellregeneration und neue Materialien lernen? Werden wir schon bald vor Quantencomputern sitzen? Welchen Einfluss hat eine Diabeteserkrankung auf die Knochen? Insgesamt neun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geben kurzweilige Einblicke in ihre Forschungen.

Auch in diesem Jahr unterstützt die Wissenschaftsallianz DRESDEN-concept den Regionalentscheid FameLab Germany Dresden, welcher ein erfolgreiches Beispiel für niederschwellige Wissenschaftskommunikation ist. Die Sieger:innen können sich nicht nur auf ein Preisgeld freuen, sondern auch auf die Teilnahme am deutschen FameLab-Finale in Bielefeld und auf ein professionelles Medientraining. Sollte der oder die Dresdner Gewinner:in sich auch dabei durchsetzen, reist er oder sie im Juni sogar zum internationalen Finale beim renommierten Science Festival im englischen Cheltenham.

„Leicht verständlich und mit viel Witz – das FameLab ist eine wunderbare Möglichkeit, der exzellenten Forschung aus Dresden eine Bühne zu geben und ganz nebenbei noch etwas zu lernen“, sagt Holger Seifert, Leiter des Bereiches Wissenschaftskommunikation in den Technischen Sammlungen Dresden.

© Bielefeld Marketing/Sarah Jonek

Der Regionalentscheid findet in diesem Jahr hybrid statt.

Ticketreservierung für das Event unter service@museen-dersden.de.

Live-Stream über den YouTube-Kanal der Technischen Sammlungen Dresden: https://www.youtube.com/watch?v=V9EvkzmWXdg