Zum Inhalt springen

DRESDEN-concept setzt Zeichen für gesellschaftliche Verantwortung

22.10.2020

Pressemitteilung der Technischen Universität Dresden vom 21.10.2020

TU DRESDEN FÜR MITEINANDER REDEN UND DEMOKRATIE

© Alexander Busch & Lutz Thies

Für Sonntag, den 25. Oktober 2020, rufen zahlreiche zivilgesellschaftliche Initiativen ebenso wie der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden dazu auf, in die Innenstadt zu kommen und das vielfältige Engagement für ein friedliches Zusammenleben, Toleranz und Miteinander Reden in Dresden zu feiern. Damit soll gezeigt werden, dass Dresden kein Ort für Rassismus, Hass und Missgunst ist.

Die Mitglieder des Erweiterten Rektorats und der Senat der TU Dresden unterstützen die Initiative, kann diese Veranstaltung doch ein wichtiger Anlass für die Studierenden und Beschäftigten der TU Dresden sein, für ein respektvolles und interessiertes Miteinander einzutreten, das den Grundsätzen einer gesprächsorientierten und weltoffenen Universität Rechnung trägt, die sich für Menschlichkeit und gesellschaftliche Verantwortung eines jeden Einzelnen einsetzt.

Unter dem Motto „gemeinsam.aktiv.bunt“ lädt der Studierendenrat gemeinsam mit dem Tolerave e.V. um 12:00 Uhr zu einer Auftaktkundgebung am Fritz-Foerster-Platz ein. Die TU Dresden schließt sich diesem Auftakt gemeinsam mit den DRESDEN-concept-Partnern, der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek und der Dresden International University an. Das Erweiterte Rektorat lädt alle Universitätsangehörigen und Bürger:innen der Stadt Dresden herzlich ein, von der Universität aus gemeinsam mit zahlreichen engagierten Menschen in die Innenstadt zu ziehen und ein Zeichen zu setzen für Miteinander Reden und Demokratie.

Informationen für Journalisten:
TU Dresden
Pressestelle
Tel.: +49 351 463 32398
pressestelle@tu-dresden.de
https://tu-dresden.de