Zum Inhalt springen

Wie werden wir in Zukunft leben? Eröffnung der DRESDEN-concept Wissenschaftsausstellung am 10.10.2020 auf dem Vorplatz des Kulturpalastes

12.10.2020

© midoridesign.de

Klimatische Veränderungen, der demografische Wandel, Pandemien und Megacities sind nur einige der großen Herausforderungen, mit denen unsere Gesellschaft konfrontiert ist. Weltweit arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler daran, innovative Lösungen zu entwickeln. Die zahlreichen Forschungseinrichtungen in Dresden leisten mit ihrer exzellenten Forschung
dabei einen wichtigen Beitrag.

Unter dem Titel „Wie werden wir in Zukunft leben?“ präsentiert DRESDEN-concept aktuelle kooperative Forschungsprojekte und Innovationen in den Forschungsfeldern Digitalisierung, Leben, Klima & Wasser, Mobilität, Material und Kulturgut.

Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt Dresden sind herzlich eingeladen, die wissenschaftlichen Highlights der Dresdner Forschung vom 10. Oktober bis zum 30. November 2020 auf dem Vorplatz des Kulturpalastes unter die Lupe zu nehmen.

 

Auch die junge Generation ist ausdrücklich eingeladen. Mit spielerischen Elementen und Forschungsthemen, die ansprechend für Kinder und Jugendliche gestaltet sind, erhalten sie einen ersten Eindruck von der Welt der Forschung.

Am 10. Oktober um 13:30 Uhr findet die feierliche Eröffnung durch den Geschäftsführer des DRESDEN-concept e.V. Prof. Gerhard Rödel, den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Dirk Hilbert und die Rektorin der Technischen Universität Dresden Prof. Ursula M. Staudinger auf dem Vorplatz des Kulturpalastes statt.
Anmeldungen werden unter folgendem Link erbeten: https://dresden-concept.de/Veranstaltungen/eroeffnung-ddc-wissenschaftsausstellung/

Wissenschaft für die Bevölkerung sicht- und erlebbar zu machen und Ergebnisse aus der Wissenschaft in die Gesellschaft zu transferieren, ist ein wichtiges Anliegen von DRESDEN-concept. In dieser gemeinsamen Ausstellung zeigt die Allianz der Öffentlichkeit die Bedeutung und Stärke kooperativen Forschens am Standort Dresden.

 

Was ist DRESDEN-concept?

Unter dem Dach von DRESDEN-concept, einer Allianz aus 32 Dresdner Forschungs- und Kultureinrichtungen, arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über Instituts- und Fachgrenzen hinweg an gemeinsamen Themen. Sie profitieren dabei unter anderem von den kurzen Wegen zwischen den Partnereinrichtungen, der engen Abstimmung und gemeinsamen Beantragung von Forschungsprojekten und der partnerschaftlichen Nutzung von Infrastrukturen. Die enge, vertrauensvolle und fachübergreifende Zusammenarbeit von Dresdner Forschungs- und Kultureinrichtungen unter dem Dach von DRESDEN-concept ist entscheidend dafür, dass Dresden ein exzellenter Wissenschaftsstandort für Forschende und Studierende ist. DRESDEN-concept ist auch ein bedeutsamer Faktor für die rasante Entwicklung der Technischen Universität Dresden, die zu den elf deutschen Exzellenzuniversitäten und den 100 innovativsten Universitäten weltweit zählt. In den Arbeitsgruppen und Gremien von DRESDEN-concept werden für den gesamten Wissenschaftsstandort Dresden Visionen entwickelt und Strategien erarbeitet. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen sich in den sogenannten Scientific Area Networks zum interdisziplinären Austausch und planen neue Verbundvorhaben.