Zum Inhalt springen

10 Jahre DRESDEN-concept – Einzigartige Forschungsallianz begeht Jubiläum

05.10.2020

© DRESDEN-concept e.V.

Als der Verein DRESDEN-concept (DDc) im August 2010 von 15 Dresdner Forschungs- und Kultureinrichtungen gegründet wurde, war noch nicht abzusehen, wie erfolgreich diese Allianz sein würde: der Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Partnereinrichtungen intensivierten sich, Infrastrukturen wurden gemeinsam genutzt und immer mehr gemeinsame Forschungsprojekte  umgesetzt. Das führte über die Jahre zu einer Steigerung der gemeinsamen Publikationen und Drittmitteleinnahmen sowie zu einer Erweiterung des Lehrangebots. Damit stieg die Attraktivität des Forschungsstandortes Dresden, insbesondere auch für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Bei der Bewerbung der TU Dresden im Rahmen der Exzellenzwettbewerbe wurde diese einzigartige Vernetzung über Institutionsgrenzen hinweg von den internationalen Gutachterinnen und Gutachtern besonders gewürdigt und trug maßgeblich dazu bei, dass die TU Dresden den Exzellenztitel gewinnen bzw. verteidigen konnte.

 

Heute, zehn Jahre nach der Gründung von DDc, umfasst der Verein mit 32 Partnern praktisch alle bedeutsamen Dresdner Wissenschafts- und Kultureinrichtungen. Ihr Zusammenwirken besitzt in Deutschland Vorbildcharakter.

DRESDEN-concept bedauert es sehr, dass die ursprünglich geplante öffentliche Jubiläumsveranstaltung mit zahlreichen Attraktionen der Partnereinrichtungen unter den aktuellen Rahmenbedingungen nicht stattfinden kann. Rückblickend, wie auch in die Zukunft gerichtet und untermauert von bewegten Bilder und Gesprächen feiert die Allianz nun am 10. Oktober in einer geschlossenen Veranstaltung im kleinen Kreis ihr zehnjähriges Bestehen im Deutschen Hygiene-Museum Dresden.

 

Was ist DRESDEN-concept?

Unter dem Dach von DRESDEN-concept, einer Allianz aus 32 Dresdner Forschungs- und Kultureinrichtungen, arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über Instituts- und Fachgrenzen hinweg an gemeinsamen Themen. Sie profitieren dabei unter anderem von den kurzen Wegen zwischen den Partnereinrichtungen, der engen Abstimmung und gemeinsamen Beantragung von Forschungsprojekten und der partnerschaftlichen Nutzung von Infrastrukturen. Die enge, vertrauensvolle und fachübergreifende Zusammenarbeit von Dresdner Forschungs- und Kultureinrichtungen unter dem Dach von DRESDEN-concept ist entscheidend dafür, dass Dresden ein exzellenter Wissenschaftsstandort für Forschende und Studierende ist. DRESDEN-concept ist auch ein bedeutsamer Faktor für die rasante Entwicklung der Technischen Universität Dresden, die zu den elf deutschen Exzellenzuniversitäten und zu den 100 innovativsten Universitäten weltweit zählt. In den Arbeitsgruppen und Gremien von DRESDEN-concept werden für den gesamten Wissenschaftsstandort Dresden Visionen entwickelt und Strategien erarbeitet. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen sich in den sogenannten Scientific Area Networks zum interdisziplinären Austausch und planen neue Verbundvorhaben.