Zum Inhalt springen

Einblicke in unsere Ernährung

Erstes Scientific Area Network goes public!

ESSEN ist nicht nur ein existentielles Grundbedürfnis, sondern seit jeher auch ein Thema von oft unterschätzter gesellschaftlicher Sprengkraft. Globale Ernährungssicherheit, gesundes Essen für alle, ressourcen-schonende Produktion von bezahlbaren Lebensmitteln oder die Behandlung ernährungsbedingter Erkrankungen gehören zu den großen Herausforderungen der Zukunft.

ESSEN verbindet: Im Was, Wie und Wann der Nahrungsaufnahme zeigen sich die kulturellen  Selbstverständlichkeiten und sozialen Normen einer Gesellschaft. ESSEN trennt: Was auf unsere Teller kommt, ist auch Ausdruck der ganz individuellen Selbstinszenierung und Statusbehauptung.

Daher sind Essen und Ernährung Schlüssel- und Querschnittsthemen zahlreicher wissenschaftlicher Disziplinen – von Biologie und Medizin über Psychologie, Chemie, Agrarwissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie, Medien- und Literaturwissenschaft bis hin zur Ökonomie oder Designtheorie.

© Uli Benz

Gemeinsam mit dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden veranstaltet
DRESDEN-concept das 1. Scientific Area Network goes public! zum Thema „Einblicke in unsere Ernährung“. Die Veranstaltung ist inhaltlich eingebettet in die Sonderausstellung „Future Food. Essen für die Welt von morgen“ (21.3.2020- 21.2.2021).

Anders als bei bisherigen SANs steht diesmal neben der Vernetzung mit
Kolleg*innen der Dialog mit interessierten Bürger*innen im Mittelpunkt der Veranstaltung: Scientific Area Network goes public! Die Fragen der
Öffentlichkeit an die Forschung rund um das Thema Ernährung werden durch einen öffentlichen Aufruf im Vorfeld der Veranstaltung gesammelt und im Gespräch mit den Wissenschaftler*innen diskutiert.

© René Jungnickel

Kontaktperson

Dipl.-Ing. Lena Herlitzius,

Referentin der TU Dresden für DRESDEN-concept und Ansprechpartnerin für die Scientific Area Networks

Tel. 0351 463-40427
lena.herlitzius[at]tu-dresden.de

Teilnahmeregistrierung: